Kontakten Sie uns

Wollen Sie mehr über dieses Produkt erfahren?

Kontaktieren Sie uns

DER SP400X IMPRINTER VEREINFACHT DIE LOGISTIK, ERHÖHT DIE EFFIZIENZ FÜHRENDER PAKETZUSTELLDIENSTE

Herausforderung

Effizienteres Scannen, Sortieren und Etikettieren von Paketen zur Senkung von Kapital-, Betriebs- und Umweltkosten.

Lösung

Der Handheld SP400X Imprinter, ein mobiles Gerät, das 2D-Scanner, Tintenstrahldruck und drahtlose Kommunikation integriert.

Ergebnis

Gestraffte Arbeitsvorgänge und geringere Kosten, einschließlich erwarteter Betriebseinsparungen von 18,8 Millionen Dollar.

Jeden Tag sorgt einer der größten Paketzustelldienste der Welt dafür, dass mehr als 15 Millionen Pakete in fast jedes Land der Erde geliefert werden. Kürzlich hat das Unternehmen in mehr als 100 Sortieranlagen in den USA den Handheld SP400X Imprinter zum Einsatz gebracht, die erste und einzige Scan-und-Druck-Lösung, die 2-D-Bildgebung, Tintenstrahldruck und die drahtlose Kommunikation in einem Gerät integriert.Using the Handheld SP400X Imprinter, delivery companies can scan, sort and label packages more efficiently.

Empfänger erwarten, dass ihre Pakete pünktlich, unversehrt und zu einem vernünftigen Preis ankommen. Für Auslieferungs- und Logistikunternehmen bedeutet dies, dass sie ständig neue Technologien benötigen, die die Effizienz erhöhen, die Arbeitsabläufe beschleunigen und Kosten senken. Der SP400X ermöglicht es dem Paketzustelldienst und anderen Logistikzentren mit hohen Paketzahlen sowie Postdienstzentren weltweit, das manuelle Verpacken, Scannen, Sortieren und Kennzeichnen der Sendungen zu rationalisieren.

Der Antrieb zur Effizienzsteigerung

Das Ziel der Paketzusteller gleicht dem ähnlicher Betriebe aller Größenordnungen: Es gilt, die Effizienz zu steigern. Hierzu muss man einen genauen Blick auf Prozesse beim Entladen, Sortieren und Umladen der Pakete für die Lieferung werfen.

Die großen Paketzustelldienstleister arbeiten in der Regel mit mobilen Trolleys auf denen sich Thermodrucker, PCs, Monitore und Tastaturen befinden, um Pakete zu scannen und Handhabungshinweise auf den Paketen aufzubringen. Für diese umständliche fehleranfällige Vorgehensweise benötigt man ein Team von drei Mitarbeitern, um die Pakete zu entladen, zu scannen und zu sortieren.

Für einen typischen Arbeitsablauf musste jeder Mitarbeiter in komplexen Verfahren für den Betrieb und die Fehlerbehebung der Geräte geschult werden. Und dann gab es da noch die Auswirkungen auf die Umwelt. Die Thermodrucker verwendeten Papieretiketten, die auf Lauffolienpapier aufgebracht waren und das Lauffolienpapier landete letztlich im Müll.

Angesichts dieser Unzulänglichkeiten und den damit verbundenen hohen Kosten suchte das Unternehmen nach einer mobilen Lösung, die die Arbeitsprozesse von einem Ende zum anderen vereinfachen und gleichzeitig die Kosten und den Abfall reduzieren sollte.

SP400X liefert Leistung, erhöht die Effizienz

Durch den Einsatz des SP400X, einem leichten mobilen Gerät, klein genug, um bequem in die Hand eines Arbeiters zu passen, wurde es dem Unternehmen möglich, Abläufe zu optimieren und die Anzahl der Mitarbeiter zu reduzieren, die zum Entladen, Scannen und Sortieren von Paketen benötigt wurde.

Durch den SP400X werden Papieretiketten und Lauffolienpapier überflüssig, da das Gerät direkt auf die Verpackungen druckt. Das ist kostengünstiger und erzeugt weniger Abfall als der Thermoetikettendruck. Darüber hinaus kann der SP400X über 1.250 Scans und Ausdrucke pro Stunde erstellen. D.h. der Scan- und Druckvorgang wird mit einer Geschwindigkeit von 2 Sekunden pro Zyklus abgeschlossen. Das Gerät wird mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben und kann bis zu 7000 Scans und Ausdrucke pro Aufladung erstellen. Durch seine Wi-Fi-Kompatibilität kann das Gerät direkt mit dem Back-End-System des Unternehmens in Echtzeit kommunizieren.The SP400X eliminates the need for paper labels and liners, as the device prints directly onto packaging

Um das Gerät zu betreiben, müssen Nutzer einfach 1-D oder 2-D-Barcodes, Postleitzahlencodes oder OCR-Codes scannen. Das in das SP400X integrierte WLAN sendet diese Daten an ein Lagerverwaltungssystem und von dort werden Daten zurück an das Gerät gesendet.

Sobald die neuen Informationen eintreffen, rollt der Nutzer den SP400X über den Bereich, der bedruckt werden soll und das Gerät bringt ein schnell trocknendes, wischfestes und ungiftiges Druckbild direkt auf jede Paketoberfläche auf, egal ob es sich dabei um Normalpapier oder Polyester handelt.

Erwartete Betriebseinsparungen von fast 19 Millionen Dollar

Bei seinem bislang größten Einsatz bei dem größten Paketzustelldienst, hilft der SP400X dabei, durchschnittlich 1,5 Millionen Pakete pro Tag zu sortieren. Während der Lebensdauer des Gerätes werden sich die Betriebskosten voraussichtlich um $ 18.800.000 verringern und es werden zusätzlich Kapitalkosten von $ 11.800.000 eingespart. Darüber hinaus wird durch den Einsatz erwartet, dass sich die Umweltbelastung deutlich verringert, die durch das Sortieren von Paketen entsteht, da 1.300 Tonnen Papier weniger benötigt werden.

Ähnliche Einsparungen sind bei den Betriebs-, Kapital- und Umweltkosten für andere logistische Operationen und Postservicestellen mit hohen Umsatzvolumen möglich. Durch die Straffung und Vereinfachung des Betriebs kann der SP400X für viele Unternehmen auf der ganzen Welt das Entladen, Scannen und Sortieren von Paketen bei weitem kostengünstiger und weniger zeitaufwendig gestalten.