Nautiz X8 steigert Bergbauerträge und Profit Nachverfolgung verschobener Erzadern nach Sprengarbeiten

Der äußerst robuste Nautiz X8 Handheld-Computer unterstützt Geologen im Bergbau auf der ganzen Welt bei der Bestimmung der exakten Position wertvoller Erzadern. Dies steigert Effizienz und Erträge. 

Herausforderung

Genaue Bestimmung der Verschiebung zuvor identifizierter Erzadern durch die Sprengarbeiten, die für den Zugang erforderlich waren. 

Lösung

Äußerst robuste Nautiz X8 Handheld als „Datencenter“ eines innovativen Ortungs- und Kartierungssystems mithilfe von Datenerfassung, -analyse und -kartierung. 

Ergebnis

Präzise Ortsdaten nach den Sprengungen, die in eine genaue Karte der neuen Position der Erzadern übertragen werden. Der Boden wird weniger geschwächt und die Wiederfindung wird erleichtert. 

Stellen Sie sich den Tagebau als sehr großes Versteckspiel vor. Es gibt etwas, das Sie finden müssen und Ihr Erfolg bei dem Spiel wird einfach bemessen. Je mehr Erz am Ende in der Mühle landet und je weniger Abfälle, desto mehr kommt unter dem Strich heraus. Sie können bestehende Erzadern bestimmen und vermessen. Aber was passiert, wenn die Adern sich verschieben? Wenn Sie nämlich das Gelände sprengen, um an das kostbare Material zu gelangen, verschiebt es sich durch die physikalischen Kräfte. Dies macht es deutlich schwieriger, das Erz unter den anderen Abfällen effizient zu suchen. Sie wissen, wo es war, jetzt müssen Sie wissen, wo es ist. 

Dank einer genialen Kombination der maßgeschneiderten Hardware, der proprietären Software und des äußerst robusten Nautiz X8 Mobilcomputers von Handheld unterstützt Blast Movement Technologies (BMT) Kunden auf der ganzen Welt dabei, Geländeschäden zu verringern und deutlich höhere Erträge zu erreichen. Und in einer Welt, in der wertvolle Erze abgebaut werden, können wenige Prozentpunkte Ertrag mehrere Hunderttausende Euro bedeuten. 

Treffen eines sich bewegenden Ziels

BMT hat über 100 Bergbaukunden in 35 Ländern auf der ganzen Welt, die Tagebauminen betreiben, die verschiedenste Erze produzieren. Diese Minen standen historisch gesehen vor einer entmutigenden Herausforderung: die Vorhersage, wie Erzadern sich während Sprengarbeiten verschieben. Die oft schmalen Adern können sich bei Sprengungen erheblich und unvorhersehbar verschieben. Das Wissen, wo die Adern sind, wenn es ans Graben geht, ist der Schlüssel zur Kosteneffizienz. 

Bisher haben mehrere Systeme auf Papierbasis, Software-Basis oder sogar anhand von “Bauchgefühl” versucht, diese Verschiebungen auf Grundlage der Sprengladungspositionen, der Gesteinszusammensetzung, der Neigung und weiterer Faktoren vorherzusagen. Geologen mit viel Bergbauerfahrung konnten eine begründete Vermutung abgeben. Aber vermuten ist nicht so vertrauenerweckend, wenn die Technologie etwas Besseres zu bieten hat, Und BMT hat ein viel besseres System entwickelt. Eines, das sich für Steuerung und Kommunikation auf robuste Handheld Nautiz X8 PDAs verlässt, das Blast Movement Monitor® System. 

Aber... Als BMT ihr System verfeinerten und erweiterten, überstieg seine Raffinesse die Kapazitäten der PDAs, die das Unternehmen für die Berechnung durch das System einsetzte. „Sie hatten das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und unsere neueste Software lief nicht rund,“ erklärt Jens Bergmann, Produktmanager bei BMT. 

Paul Ward, Produktionsmanager bei BMT, sagt “Der Nautiz X8 wurde unsere erste Wahl, da er mit seiner robusten Zuverlässigkeit und der höheren Rechenleistung alle anderen übertraf. Die dreijährige Garantie deckte außerdem unsere Anforderungen an die Lebensdauer ab.“  

Präzisionsdaten

Jede Sprengung setzt Energie in einem vorhersagbaren Muster frei. Aber die folgenden Bewegungen innerhalb des fragmentierten Gesteins ist nahezu unvorhersehbar. Das ist das Hauptproblem, das das BMM System löst. 

Und so funktioniert's: Bei der Vorbereitung einer Sprengung platzieren Geologen spezielle von BMT gefertigte Richtungstransmitter (BMMs) innerhalb des Sprengbereichs in vorher vorbereiteten Bohrungen. Sobald die Sprengung abgeschlossen ist, suchen die Geologen das Gebiet mit dem BMM-Detektor ab, einem ausgeklügelten Instrument, das die Daten des BMM-Transmitters erfasst und über Bluetooth an den Nautiz X8 sendet. 

Der Handheld, der sich in einer Halterung befindet, die direkt am BMM-Detektor montiert ist, zeigt ein Feld von Transmittersignalen an, die die relative Signalstärke auf der Fläche der neu gestalteten Landschaft anzeigen. Die Geologen folgen dem Muster zu den Spitzen der Signalstärke und erreichen dabei einen Punkt direkt über jedem BMM. Dies ergibt eine Achse. Die relative Stärke des Signals korreliert mit der Tiefe des Transmitters und gibt so die andere Achse an. Daraus ergibt sich eine dreidimensionale Position. 

Anhand dieser Positionsdaten sowie der Bohr-, Sprengungs- und Geologiedaten erstellt die proprietäre BMM Explorer Software von BTM einen 3D-Bewegungsvektor des Sprengbereichs. Dieser Vektor ergibt ein Erz-Vieleck nach der Sprengung, zeigt klar die Grenzen der Erzader auf und berechnet neue Baggerlinien. Dadurch findet das Team das meiste Erz, am effizientesten. 

Das Ergebnis kann überraschend sein. Suzie Talakowski, eine Bergbaugelologin bei der Nullagine Gold Operation in Westaustralien, erklärt, “Mithilfe der BMT Lösung ist der Erzverlust gesunken, das Gelände wird weniger geschädigt und der Erzgehalt ist gestiegen. Mit den BVIs (Blast Vector Indiactaors) von vorher hatten wir eine Wiederfindungsrate von 41 Prozent, mit BMMs konnten wir eine Rate von 94 Prozent erreichen. Für eine einzelne Sprengung konnten wir durch die Nutzung von BMMs eine Wertsteigerung von 134.000 australischen Dollar verzeichnen.“ 

Facettenreiche Fähigkeiten

Dieser hoch effiziente Prozess wäre ohne das richtige Werkzeug undenkbar. Der äußerst robuste Nautiz X8 hat die richtige Kombination aus Kommunikations-, Berechnungs- und Anzeigefunktionen und ist dadurch unverzichtbar. 

Die Datenkommunikation ist vielseitig, mit einer Auswahl an Betriebssystemen – Android oder Windows Embedded Handheld (WEH) – die Ihnen die Auswahl der für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Plattform ermöglicht. 

Da Bergbau Arbeiten draußen bei jedem Wetter umfasst, ist die Anzeige für eine effektive Nutzung ein kritischer Faktor. Das helle 4,7 Zoll-Display des Nautiz X8 ist eines der größten, brillantesten kapazitiven Touchscreens seiner Klasse. Es erfasst leichte Berührungen und Gesten mit mehreren Fingern ebenso gut, wie ein Smartphone. Der 5.200 mAh-Li-Ionen Akkupack hat mit einer Ladung eine Laufzeit von bis zu 12 Stunden. 

Bereit für alles, unter allen Umständen

Aber vielleicht ist die notwendigste Eigenschaft für ein Handheld in einer Bergbauumgebung echte Robustheit. Minen sind besonders hart für mobile Technologie und die Kunden von BMT betreiben Minen in glühend heißen Temperaturen wie in Westaustralien und Afrika aber auch zu den kalten Zonen Russlands und Skandinaviens. Ergänzen Sie dazu die typische Staubbelastung einer Tagebaumine und Sie haben die Bedingungen, die robuste Geräte von den anderen abheben. 

Die Robustheit des Nautiz X8 sucht seinesgleichen. Er hat eine IP67-Klassifizierung und erfüllt die strengen MIL-STD-810G Militärstandards der USA. Das heißt, er ist unempfindlich gegen Staub und Wasser und überlebt wiederholte Stürze, starke Vibrationen und Betriebstemperaturen von -30°C bis 60°C. 

Innovation voraus

Bergbau wird schon Tausende von Jahren betrieben. Die Bevölkerungen des alten Ägyptens, Roms und Griechenlands waren alle im Bergbau aktiv. Während die Bergbaustrategien und -techniken im Laufe der Zeit große Verbesserungen erlebt haben, hat das Zeitalter der Technologie die bedeutendsten Innovationen bereitgehalten. Leistungsstarke Kombinationen wie die BTM-Hardware und -Software heben die Effizienz im Bergbau gemeinsam mit den äußerst robusten Handheld Nautiz X8 auf ein nie da gewesenes Level. Und dieses führt direkt zum Erfolg. 

Suzie Talakowski fasst es in einfachen Worten zusammen: “Diese Technologie ebnet uns den Weg in die Zukunft.”

Lesen Sie hier mehr 

WATCH THE VIDEO