Kontakten Sie uns

Wollen Sie mehr über dieses Produkt erfahren?

Kontaktieren Sie uns

Der schnelle Weg zu Effizienz

Herausforderung 

Steigerung der Effizienz bei Fahrkartenkontrollen und den Einnahmen der HSL (Helsinki Regional Transport Authority) 

LÖSUNG

 

Umstellung auf das Nautiz eTicket Pro System von Handheld, verbessertes Einlesen der Fahrkarten, sichererer Datenerfassung und bessere Überwachungsmöglichkeiten. 

Ergebnis

HSL hat die Anzahl der Kontrollen um mehr als 20 % gesteigert, die Anzahl der Schwarzfahrer um 11 % gesenkt und die Einnahmen um 800.000 Euro gesteigert.

 

Eine neue Lösung zur Fahrkartenkontrolle verbessert die Abläufe für den Regionalverkehrsverband HSL in der Region Helsinki.

Regeln sind immer nur so gut, wie ihre Umsetzung. Aber wie jeder Kontrolleur weiß, sind Kontrollen nur so gut, wie ihr Kontrollsystem. Für die Verkehrsbehörde einer großen Stadt ist ein ausgereiftes Fahrkartenkontrollsystem der Schlüssel zur effizienten Umsetzung von Fahrkartenverkauf und deren Kontrollen.

Die Fahrkartenkontrolleure des Regionalverkehrsverbands HSL  überprüfen die Fahrpreise und Fahrkarten der Pendler in Stadtbussen, Straßenbahnen, Pendlerzügen, U-Bahnen und der Suomenlinna Fähren. Da die HSL zu wenig Personal hat, um jede einzelne Fahrkarte zu überprüfen, sind der Stadt in den letzten Jahren durch Schwarzfahrer jährlich schätzungsweise mindestens 10 Millionen Euro Schaden entstanden.

Als das vorhergehende Mobilcomputersystem das Ende der Betriebsdauer erreichte,  entschloss sich HSL eine bessere und effizientere Lösung zur Fahrkartenkontrolle einzuführen. Die Hoffnung war, dass diese Verbesserung helfen würde, die Kosten zu amortisieren und einen sicheren, reibungslosen Stadtverkehr aufrechtzuerhalten - und das tat sie. Durch die Ausrüstung von Fahrkartenkontrolleuren mit einem neuen e-Ticketing-System mit robusten Computern der Handheld Group konnte die Behörde die Zahl der durchführbaren Kontrollen erhöhen und Reisenden einen bessere Services bieten.

Aktualisierung eines veralteten Systems

Vor der Umstellung verwendete die HSL PDAs, deren Lebensende kurz bevorstand. Die Funktionen waren veraltet und ineffizient in Bezug auf Übertragung, Sortierung und Speicherung von Daten.  Die Kontrolleure mussten die Geräte nach jeder Schicht anschließen und manuell mit den Computern synchronisieren.

Enfo Oyj, ein nordischer IT-Serviceanbieter, und Fara Finland Oy, ein Anbieter für Fahrkarten- und Informationssysteme für den öffentlichen Nahverkehr, arbeiteten bei der Entwicklung einer neuen, aktualisierten Software für HSL zusammen. Sie stellten außerdem die Hardware - den Nautiz eTicket Pro von Handheld, einem kompakten Gerät, welches die neuen Anforderungen von HSL ohne großen Lernaufwand für die Kontrolleure erfüllen.

Der Nautiz eTicket Pro ist eine vollständige e-Ticketing-Lösung für den öffentlichen Nahverkehr. Er ist schnell und leistungsstark, mit einem 806 MHz Xscale Prozessor und 256 MB RAM. Er ist außerdem leicht zu bedienen und verfügt über einen bei Tageslicht gut lesbaren Touchscreen, einen integrierten Smart Card-Leser, eine 3 Megapixel-Autofokuskamera und einen 2-D-Imager.

Die robuste Bauart nach MIL-Standard 810G und die IP65-Schutzklasse bedeuten, dass der Nautiz eTicket Pro staubdicht und wasserfest ist und Stürze standhält. Er kann im erweiterten Temperaturbereich betrieben werden und ist damit perfekt für die anspruchsvolle Einsatzumgebung mit schwankenden Innen- und Außentemperaturen, denen die Kontrolleure ausgesetzt sind, geeignet. Er ist leicht, passt bequem in eine Hand und die Batterie hält mit nur einer Aufladung einen ganzen Arbeitstag.

"Die Batterielaufzeit ist um Welten besser als bei unseren alten Geräten. Außerdem sind die Geräte viel schneller und zuverlässiger", erklärt Jari Kujanpää, ein Schichtleiter in der Kontrollabteilung von HSL. "Wenn wir ein Problem oder eine Anfrage haben, kann die Software aktualisiert und angepasst werden. Da alles vollständig automatisiert ist, fällt eine Menge an Aufwand für die Synchronisation weg."

Mit dem neuen System stempeln sich die Kontrolleure am Nautiz eTicket Pro ein und lesen Abo-Karten mit RFID-Chips oder 2D-Barcode Fahrkarten ein. Zusammen mit der Gültigkeitsprüfung der Fahrkarten erfasst es mit einfachen Scans statistische Daten, einschließlich der Art der Fahrkarte, der Klassifizierung (Erwachsener/Kind) des Fahrgastes, der Uhrzeit und der Fahrtroute sowie des Transportmittels.

Das Ausstellen von Strafzetteln mithilfe des Nautiz eTicket Pro ist äußerst effizient: Wenn ein ungültiges Ticket gescannt wird, stellen Kontrolleure einen Strafzettel aus und scannen den Barcode mit der Referenznummer des Strafzettels. Die Daten des Strafzettels werden über GPRS in das HSL-Büro zur Zahlungsüberwachung gesendet.

Verbesserte Umsetzung bringt Ergebnisse

Seit März 2012 hat HSL 138 Nautiz eTicket Pro Geräte gekauft. Mit dem neuen System und zusätzlich angestellten Kontrolleuren konnte die Behörde die Anzahl der Fahrkartenkontrollen 2012 um mehr als 20 % steigern, wobei jeder Kontrolleur über 10 % mehr Kontrollen durchführte.

Die Einnahmen erreichten 2012 insgesamt 5,6 Millionen Euro, eine Steigerung um 800.000 Euro. Durch das effektivere Fahrkartenkontrollsystem konnte auch die Anzahl der Schwarzfahrer gesenkt werden. 2012 wurden 11 % weniger Fahrgäste ohne Fahrkarte ertappt.

Durch die Entscheidung für eine moderne, einfach zu verwendende Lösung konnte HSL den Service für Reisende verbessern, Verluste durch Nichtzahler ausgleichen und mit den Veränderungen der Transittechnologie mithalten. In der Zukunft wird HSL eventuell sogar von der Möglichkeit profitieren, mit dem Nautiz eTicket Pro Fahrkarten zu verkaufen und diese während den Kontrollen auf die Abo Karten zu laden.

Risto Vaattovaara, Group Manager bei HSL, stellt folgendes fest: "Wir haben die eingenommenen Kontrollgebühren gesteigert, die Datenübertragung an das Back-End System ist schneller und sicherer, und für unsere Kontrolleure ist die Arbeit mit dem Nautiz eTicket Pro sehr viel angenehmer, als mit den alten, weniger zuverlässigen Geräten. Die Effizienz ist wesentlich gestiegen.