Kontakten Sie uns

Wollen Sie mehr über dieses Produkt erfahren?

Kontaktieren Sie uns

Hohe Technologiestandards auf hoher See

Herausforderung

Schaffung eines taktischen Informationssystems für ein Rennboot, das unter allen Bedingungen einschließlich direkter Sonneneinstrahlung, Dunkelheit, schlechtem Wetter und  Gischt an Deck verwendet werden kann. 

Lösung

Der Algiz XRW von Handheld unter Deck als Host-Computer mit Anschluss an das Instrumentensystem an Bord und der taktischen Softwareanwendung. Der Algiz 7 mit einer Drahtlosverbindung, der die taktischen Daten an Deck sammelt und verarbeitet und wieder zurück an den Host-Computer sendet. 

Ergebnis

Winddaten, Leistungsanalyse und Navigationsfunktionen sind unter allen Bedingungen und zu jeder Tageszeit an Deck verfügbar.

 

Die robusten Algiz Handcomputer von Handheld bieten dem Audi Sailing Team einen strategischen Vorteil

Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Job als Crew-Mitglied eines Segelboot-Rennteams. Sie sind stundenlang draußen auf See - Sonne, Wind, Wasser und salziger Gischt ausgesetzt. Die Segel flattern, die Spieren schwingen und Sie krabbeln über das rutschige Deck... was für eine tolle Arbeitsumgebung!

Und jetzt stellen Sie sich vor, bei dem Job bräuchten Sie einen Handcomputer. Sonne, Wind, Salzwasser... was für eine harte Umgebung. Sie würden ein extrem robustes Gerät benötigen, um unter diesen Umständen Ihre Arbeit zu erledigen. Und das ist genau das, was das Audi Sailing Team mit den Algiz Tablet-PCs gefunden hat - Geräte, die dem Team eine starke Rechenleistung bieten, ohne dass sie sich um die raue Umgebung sorgen müssen.

Ein Team, mehrere Aufgaben

2011 nahm das Audi Sailing Team an der ORC International World Championship in Cres (Kroatien), den nationalen Meisterschaften in Finnland/Estland, Slowenien und Kroatien und einigen Regatten in Finnland teil. Das Team stach mit zwei Booten in See: eine 42-Fuß Grand Soleil  und eine 37-Fuß Salona.

Bei Hochsee-Rennen muss jeder einzelne des 8 bis 10 Personen starken Segelteams ein guter Segler sein. Jede einzelne Position umfasst  spezielle Aufgaben. Ein Teil der Crew konzentriert sich auf das Lenken des Boots und die Einstellung und Änderung der Segel. Der Steuermann und die Segeltrimmer sorgen stets für die optimale Geschwindigkeit und Balance. Die übrigen Aufgaben bestehen darin, die optimale Position des Boots im Verhältnis zum Wind, zum Kurs und zu den anderen teilnehmenden Booten zu finden. Dies ist die Aufgabe des Navigators/Taktikers.

Die Aufgabe des Taktikers besteht darin, Informationen zu sammeln, die nächsten Bewegungen des Boots auf der Rennstrecke vorauszuplanen und dabei die Informationen bestmöglich zu nutzen. Die Quellen für derlei Informationen umfassen visuelle Anzeichen, wie Wolken und Wind.  Aber auch die Instrumente an Bord und das Internet spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Windmesser, das Logbuch und ein elektronischer Kompass stellen Daten zur Leistung des Boots und Windtrends zur Verfügung. Wettervorhersagen können in numerischem Format heruntergeladen und zur Optimierung der Route verwendet werden. Die Navigation bleibt eine schwierige  Aufgabe, aber sie wird durch GPS-Funktion und elektronische Karten erleichtert.

Spezielle Anforderungen an die Technologie

Als das Audi Sailing Team entschied, ein taktisches Informationssystem für die Saison 2011 zu nutzen, wussten sie, dass sie von den Geräten viel erwarteten. Deshalb haben sie bei der Auswahl der Software und der Computer verschiedene Nutzungs- und Systemanforderungen berücksichtigt. An erster Stelle standen bei den Überlegungen die Aufgaben des Taktikers.

Er muss an Deck sein, im Geschehen, und die Bedingungen oben sehen können, während er ohne Verzögerungen mit dem Steuermann kommuniziert. Wenn das Boot gegen den Wind steht, sind alle Teammitglieder auf der Luvreling, um Geschwindigkeit und Richtung zu verbessern, und da ist der Taktiker keine Ausnahme. Bei Rennen tagsüber scheint die Sonne oft direkt auf die Displays, aber einige Rennen laufen nachts weiter. Manchmal regnet es und bei schlechtem Wetter spritzt ununterbrochen Salzwasser an Deck und manchmal brechen sogar Wellen über das Boot.

Robust genug für alles

Das sind harte Bedingungen und Anforderungen. Nach Abwägung der verfügbaren Optionen wählte Audi eine Lösung mit Algiz XRW und Algiz 7 Tablet-PCs von Handheld mit der Expedition Software-Suite.

Das ultra-robuste Algiz XRW Notebook mit der Anwendung Expedition befindet sich am Navigationsplatz unter Deck und ist an das Instrumentensystem an Bord angeschlossen (B&G Hercules auf der Grand Soleil 42 R; Tacktick auf der Salona 37). Den Algiz 7 hat der Taktiker an Deck dabei und kann ihn über WLAN als Notepad-Schnittstelle zum taktischen Informationssystem verwenden.

Der Algiz 7 wurde aufgrund seines hellen, hochauflösenden und bei Tageslicht gut lesbaren Displays, der langen Batterielaufzeit, des Hot-Swap-Systems mit zwei Batterien, des geringen Gewichts und der wasserdichten IP65-Klassifizierung als Gerät für den Einsatz an Deck ausgewählt.

Als vollständiger robuster Tablet-PC hätte der Algiz 7 auch mit der Expedition Software und über WLAN an das Instrumentensystem an Bord angeschlossen,  als einziger Computer auf dem Boot verwendet werden können. Aber das Team hat sich stattdessen wegen der Vorteile eines zusätzlichen Ersatzcomputers für zwei Computer entschieden.

Das Team hat sich aufgrund der verschiedenen USB- und COM-Ports, des bei Tageslicht gut lesbaren Displays, des geringen Stromverbrauchs und der IP65-Klassifizierung für den Algiz XRW als Host-Computer entschieden. Dieser Tablet-PC ist unter Deck geschützt, in der Praxis können gleißendes Sonnenlicht oder sich brechende Wellen jedoch den Niedergang herunterkommen, sodass ein robuster portabler Computer wichtige Betriebszuverlässigkeit bietet.

Wettkampf-erprobt

Das Audi Sailing Team setzte den Algiz XRW und den Algiz 7 für ihre Rennen 2011 auf dem Mittelmeer und der baltischen See ein - für Navigation, Startlinien-Analyse und Zeitplanung, Leistungsanalyse, Windanalyse, Segelauswahl, Datenlogging und Analysen nach dem Rennen ein. Beide Computer erfüllten ihre Aufgaben ausgezeichnet.

“Rennboote stellen eine anspruchsvolle Umgebung für Computer und Tablets dar - Sonne, Salzwasser, beengte Räume und allgemein schlechte Behandlung“, erklärt Jukka Nieminen, der Taktiker des Teams. “Trotzdem haben unsere Algiz XRW und Algiz 7 Computer von Handheld uns stets mit den wertvollen Daten versorgt, die wir brauchten.”